Musikalische Wanderungen durch Raum und Zeit

City Song Lines

 

Kann man eine Stadtlandschaft lesen? Können Silhouetten hörbar, Panoramas erlebbar, Brennpunkte sichtbar und Reibungsflächen fühlbar werden? Plätze, Häuserzeilen, Gassen und Kreuzungen haben Geschichten zu erzählen. Städte bestehen aus evolutionären Schichten, und diese Ge(h)-Schichten lassen sich erlaufen, erfahren, ergehen, ersehen, erhören. Der Weg ist das Ziel: Schicht um Schicht wird in diesem gemütlichen Stadtspaziergang freigelegt. Wir lüften Geheimnisse, schauen hinter die Kulissen und lassen der Phantasie freien Lauf.

StadtgeSchichte: Entdecken Sie ihre Stadt in bisher unerhörten Facetten, mit spannenden Geschichten und überraschenden Zusammenhängen, die sich zu einem ganzheitlichen Erlebnis verdichten: die landscape ist immer auch eine soundscape.

Wäg entstönd, wo mer sie gönd, wi mer si gönd – we mer sie gönd!


Freuen Sie sich auf die nächste Luzerner Stadt-Wanderung im Frühling 2019 mit Walter Steffen und John Wolf Brennan. Informationen folgen.



Architekturwanderungen


Seit acht Jahren veranstaltet die Fundaziun Nairs die beliebten Architekturwanderungen, inspiriert vom Architekturwanderbuch „Himmelsleiter und Felsentherme“, herausgegeben von Köbi Gantenbein. Die Wanderungen dieses Buches gehen mitten hinein in die Zivilisation, zu zeitgenössischer Architektur aber auch zu den alten Baudenkmälern.

Donnerstag 9. Mai und Mittwoch 15.Mai 2019

Geführte historische Stadtwanderungen unter fachkundiger Leitung

E STADT VERZELLT – GEH-SCHICHTE FINDET STADT.

Der Musiker John Wolf Brennan und der Historiker Walter Steffen graben gemeinsam geheimnisvolle „Geh-Schichten“ aus und führen uns durch ein mystisches Luzern.

Wir begegnen der charmanten, geheimnisvollen Frau von Franz Ludwig Pfyffer von Wyher und ihrem hochgebildeten Mann, aber auch der Gangsterbraut Clara Wendel, dem „Galgen-Steiger“ und anderen berühmten Luzernerinnen und Luzernern. Eine unterhaltsame Wanderung durch die Luzerner Stadtgeschichte von der Hofkirche zum Gletschergarten. Die Teilnehmenden sind eingeladen, auch ihre Luzerner Geschichten auszutauschen. Regula Hasler (Quartierarbeit) moderiert diesen Austausch.

Eine Initiative von www.volare.li/home

Start vor der Hofkirche um 16.00 Uhr

Daten: Donnerstag 9. Mai und Mittwoch 15.Mai 201

Dauer: ca. 75 Minuten

Kleidung: allwettertauglich (die Stadtwanderung findet bei jedem Wetter statt)

Kosten: Fr. 10.- mit Kultur-Legi, Raiffeisenpass oder Museumspass, Fr. 20.- ohne Pass


Himmelsleiter 9 - Vnà – Griosch – Zuort – Hängebrücke – Hotel Val Sinestra – Scuol
Architekturwanderung mit Köbi Gantenbein,
Magda Vogel und John Wolf Brennan

Freitag, 26.Juli 2019  12:00 -18:00 h

Treffpunkt: 11.15 Uhr, Bahnhof Scuol/GR

 

Flyer Veranstaltung 2018 (2019 folgt) PDF       

Seit neun Jahren veranstaltet die Fundaziun Nairs die beliebten Architekturwanderungen, inspiriert vom Architekturwanderbuch „Himmelsleiter und Felsentherme“, herausgegeben von «Hochparterre»-Chefredaktor Köbi Gantenbein, erschienen im Rotbuchverlag. Die Wanderungen dieses Buches gehen mitten hinein in die Zivilisation, zu zeitgenössischer Architektur, aber auch zu alten Baudenkmälern.

Dieses Jahr führt die Wanderung von Vnà über Griosch nach Zuort, dann über die spektakuläre Holz-Hängebrücke ins sagenumwobene Hotel Val Sinestra («The Shining»). Köbi Gantenbein kreiert die Worte, die Musiker Magda Vogel (Gesang) und John Wolf Brennan (Orgel, Melodica) stimmen die musikalischen Klänge an. Scuol ist Anfangs- und Endstation der etwa 3stündigen, leichten Wanderung. Anmeldung unter www.nairs.ch

 

Fundaziun Nairs in Zusammenarbeit mit VOLARE

www.nairs.ch                www.volare.li 


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.